HAKO-Asphalt - Beschreibung

HAKO-Asphalt erfüllt die Aufgaben und Anforderungen einer Asphalttragschicht und Asphaltbinderschicht.

Mit HAKO-Asphalt können kurze Herstellungs-, Einbau- und Abkühlphasen eingehalten werden.
Nach kurzer Abkühlpause können die Verkehrslasten der Bauklasse SV, I - IV schadlos aufgenommen werden.      

HAKO-Asphalt ist ein hochstandfester, offenporiger Asphalt.

Die Besonderheit des HAKO-Asphalts liegt darin, dass die eingebauten und verdichteten offenporigen Schichten mit Wasser durchströmt, also nach dem Prinzip eines Wärmetauschers abgekühlt werden können.
Durch den Einsatz eines speziell entwickelten Bindemittels (Aspaflex HAKO) wird eine optimale Verklebung des Mineralstoffgerüstes gewährleistet. 

Auskühlzeiten:

Die Auskühlzeiten einer konventionellen Asphaltkonstruktion von etwa 30 cm Schichtdicke kann mehrere Tage betragen. Das gilt jedoch nicht für den HAKO-Asphalt.
Da die HAKO-Asphaltkonstruktion entsprechend hohlraumreich ist, können durch Zugabe von Wasser als "Kühlmittel" nach Abschluss der Verdichtung und Einbau einer dünnen Versiegelungsschicht die Abkühlraten und somit auch die Bauzeiten erheblich verkürzt werden.